Brakel Hühner

Diese hübschen Tiere waren ein Geburtstagsgeschenk an Georg.
Ich habe lange nach Tieren gesucht, die vom Farbschlag ähnlich der Lakenfelder sind.
Schlussendlich hat uns aber die Farbenvielfalt an sich absolut überzeugt und wir haben uns mehrere unterschiedliche Farben zugelegt.
Jetzt tummeln sich 1 Hahn und 4 Hühner am Hof und die erste Nachzucht wird nicht lange auf sich warten lassen.

Das Brakel Huhn gehört wohl zu den ältesten Landhuhnrassen überhaupt.
Es ist ein sehr wetterfestes Huhn und ein guter Futtersucher. Wenn der Auslauf groß genug ist, dann sucht es sich den Großteil seines Futters selbst.
Aber ACHTUNG! die Brakel Hühner scharren sehr gerne. Dessen sollte man sich schon bewusst sein, wenn man sich diese Rasse zulegt.
Ebenfalls sind sie sehr gute Flieger! Wir haben allerdings bisher die Erfahrung gemacht, dass sie gerne zusammen bleiben und bei entsprechend großem Auslauf nicht wirklich großes Interesse an "Ausflügen" ins Nachbarsgehege zeigen.
Die Hühner legen große, schneeweiße Eier.
Auf Naturbrut darf man allerdings nicht zu sehr hoffen, denn sie gelten als sehr brutfaul.
Vom Wesen her habe ich sie als sehr ruhig kennengelernt, vor allem der Hahn scheint tiefenentspannt zu sein. Sie sind jetzt keine "Schoßhocker", aber sie rennen auch nicht panisch davon wenn man sich ihnen nähert.



Auszug aus Wikipedia

Herkunft Belgien, eigene Zuchtrichtung in Deutschland
Jahr  
Farbe Silber, Gold
Gewicht Hahn 2,20 bis 2,75 kg

Henne 1,75 bis 2,25 kg

Legeleistung im Jahr 180 Eier
Eierschalenfarbe weiß
Eiergewicht 55 g