Die neuen Jugendhäuser


Es gibt nichts Wichtigeres für alle Lebewesen als Sonnenlicht!
Bekommen wir Menschen zu wenig davon werden wir grantig oder depressiv, wir fühlen uns müde und krank.
Die Pflanzen entwickeln nicht ihre volle Farbenpracht, die Blüten öffnen sich nicht und irgendwann verwelken sie.
Genau so geht es auch denTieren, wie wir hier bei uns am Hof sehr gut beobachten können.


Die Küken wachsen bei uns in einem Stall in Stall Konzept auf. Kleine Abteile für die verschiedenen Altersstufen, ausgestattet mit Wärmelampen und Kuschelecken, damit es ihnen an nichts fehlt.
Da wir selten eine Glucke haben, die ihre Küken vor allen möglichen Feinden beschützt, können wir die kleinen Wusalen nicht auf die großen Wiesen zu den Erwachsenen Hühnern geben. Mit ziemlicher Sicherheit würden sich Krähen, Falken, Bussarde und Co. über die Winzlinge freuen, und das wollen wir natürlich nicht.

Wir haben also 2 neue Abteile geschaffen, mit vielen Möglichkeiten sich in Gebüschen und unter Bäumen zu verstecken. Sobald die Küken ausgefiedert sind, also ihren Wuschelpelz durch Federn ersetzt haben und keine Wärmelampe mehr brauchen, kommen sie nun in unsere neuen "Jungendabteilungen" mit "Luxushäuschen"! In kleinen Gruppen (10-15 Junghühner) haben sie nun einen tollen Auslauf mit ca. 40m². Die niedlichen Häuschen haben wir dieses Mal nicht ganz selbst gebaut, sondern einen Bausatz gekauft.
Jetzt bilden sie einen herzigen Blickfang sobald man auf den Hof kommt und wir freuen uns mit den kleinen Hühnern, das sie das herrliche Wetter, die frische Luft und vor allem die Sonne genießen können!

In den nächsten Wochen werden noch 6 weitere solcher Abteile entstehen, auch für unsere neuen Zuchtstämme.
Wir sind voll motiviert und trotzen den Ermüdungserscheinungen und den Gliederschmerzen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0